Interaction Research For Complex Systems

LabX ist ein gemeinnütziger Verein für die Erforschung der Interaktion für ein kontextuell bewusstes Verhalten in komplexen Systemen.

 

Unsere Kernforschungsbereiche

LabX hat sich zum Ziel gesetzt, Forschungsergebnisse nicht nur für Forschung und Lehre weiter zu verwenden, sondern Ergebnisse auch so zu veröffentlichen, dass es verständlich für den Endkunden ist. Die Erlebnis- und Interaktionsforschung, vor allem in der Werbebranche, wo Informationen oft verzerrend dargestellt werden, sollen hier klar und einfach vermittelt werden.

person with post-its sticked on

Stress Included Research

Ob in komplexen Systemen oder bei einfachen Produkten. Stress ist ein menschlicher Faktor, der die menschliche Interaktion um 100% durch eine emotionale Überforderung dreht. Dies kommt in allen Szenarien zum Einsatz, in welche zu wenig oder zu viel Informationen auf eine Person einwirken. Diese Informationsquellen können psychisch, aber auch physiologisch sein. Eine ideale Abstimmung der dargebotenen Informationen ist der Kern in einer stressresistenten Interaktion. Wir als LabX erforschen die wahren Stressfaktoren in ihren Anwendungsfall und erarbeiten einen Handlungsempfehlung für zukünftige Interaktionen für eine höhere Sicherheit und Effektivität.

C

Decision Making Research

Entscheidungen werden sehr oft emotional getroffen. Es ist immer eine Abwägung von Optionen die wir aus eigener Erfahrung oder aus Fakten haben. Die Einflussfaktoren können aus unterschiedlichsten Gründen und aus einer breiten Masse an Informationen zusammengesetzt werden. Nachhaltige Entscheidungen sind jene, die Sie hinterher nachvollziehbar argumentieren können. Welche Informationen in Wahrheit benötigt werden und schnell und effektiv zu Entscheiden sind die Themen die wir im LabX erforschen. Mit dem Wissen können Produkte aber auch Dienstleistungen so konzipiert werden, dass sie nicht nur schnell und intuitiv benutzbar sind, dadurch können auch Leben gerettet oder Unternehmen gerettet werden.

signpost_pointing_to_answers
signpost_pointing_to_answers

Decision Making Research

Entscheidungen werden sehr oft emotional getroffen. Es ist immer eine Abwägung von Optionen die wir aus eigener Erfahrung oder aus Fakten haben. Die Einflussfaktoren können aus unterschiedlichsten Gründen und aus einer breiten Masse an Informationen zusammengesetzt werden. Nachhaltige Entscheidungen sind jene, die Sie hinterher nachvollziehbar argumentieren können. Welche Informationen in Wahrheit benötigt werden und schnell und effektiv zu Entscheiden sind die Themen die wir im LabX erforschen. Mit dem Wissen können Produkte aber auch Dienstleistungen so konzipiert werden, dass sie nicht nur schnell und intuitiv benutzbar sind, dadurch können auch Leben gerettet oder Unternehmen gerettet werden.

C
person with post-its sticked on

Long Term Behaviour Strategy In Complex Systems

Unternehmensstrategien, Städtestrategien, Staatsstrategien, Produktstrategien von Anlagen, das alles sind komplexe Systeme die aus unterschiedlichen Variablen bestehen. Ob Mensch, Technologie, Business, hier spielt das Universum zusammen. Im einfachsten Umfeld reden wir hier von 150 – 200 Variablen, welche in Strategien einkalkuliert werden müssen, um die richtigen Zukunftsstrategien zu treffen. Und dabei ist die Zukunft mit all seinen Trends und Zukunftsszenarien noch gar nicht miteinberechnet. Wollen auch Sie eindeutigere und sicherere Strategien für die Zukunft, die nicht alle sechs Monate umgeworfen werden? Wir im LabX erforschen und priorisieren ihre KPI’s und geben Ihnen ein Entscheidungspapier in die Hand, dass sich vor allem auf langfristige Ziele und Visionen konzentriert.

Forschungspartner des LabX

  • DI (FH) Johannes Robier
  • Dr. Jürgen Götzenauer
  • Dr. Kaveh Bazargan
  • Mag. Mag Gottfried Hierzer
  • DI. Gerald Krammer
  • DI (FH) Michael Brandstätter – MBA
  • Bacc. Verena Klöbl – MBA
  • Martin Wolf
labx partners

Partner von LabX

  • youspi (Studien zu internen Interaktionsprojekten)
  • Young & Rubicam  (Shopper Experience Feldstudien)
  • FH TECHNIKUM Vienna (Lehre & Laborpartner)
  • JOANNEUM RESEARCH (anstrebende Forschungsprojekte)
  • EMOTIV (Neuro Control)
  • FH JOANNEUM / Design Research

Aktuelle Forschungsprojekte- & fragen

  • Konzeption einer anwenderfreundlichen Priorisierungsmethode für strategische Erlebnisanforderungen für Unternehmen.
  • Wie muss eine kontextsensitiv & intuitive Interaktion auf unterschiedlichen Endgeräten in Echtzeit und unter Stressbedingungen ablaufen, damit die Nutzer im Feld sprachbarrieren frei die Information zu 90% bewusst und ohne Interpretationsfreiraum wahrnehmen?
  • Wie muss sich ein KI basierter Assistent, der über alle Touchpoints eines mit wechselbarrieren bestehendes Unternehmens in unterschiedlichen Kontexten und mit unterschiedlichen technischen Hardwarsetups verhalten, der in das Leben von heterogenen Zielgruppen eingreift, um eine loyale Fangemeinschaft aufzubauen.
  • Entwicklung eines “Strategic Experience Design” Masters gemeinsam mit der FH JOANNEUM
  • Research Studie zur Wichtigkeit von Experience Management in Unternehmen 
  • Development eines “Global Design Leadership” Kurses gemeinsam mit der CLU California.
  • Culture Divergency Analysis, developed in 2022 – Based on the deep reasearch paper by psychologists Sheldon and Hasenzahl in the year 2017.

 

Veröffentlichungen

Johannes Robier.: UX Redefined, Winning and Keeping Customers with Enhanced Usability and User Experience, ISBN 978-3-319-21061-2

Johannes Robier:
Innovation, Exceptional Experience and Sustainable Success Made Easy: The NI© Needs Innovation Model. HCI (18) 2015: 348-355

Johannes Robier, Kurt Majcen, Tatjana Prattes, Markus Stoisser:
Jung und Alt Gemeinsam spielend lernen. Mensch & Computer Workshopband 2013: 363-367

Alexander Stocker, Kurt Majcen, Harald Mayer, Sandra Murg, Anita Brünner, Cindy Wrann, Tatjana Prattes, Gertraud Hausegger-Grill, Markus Stoisser,

SeniorenImNetz.at: eine Lern- und Netzwerkplattform für die Generation 60+. Mensch & Computer Workshopband 2012: 15-21

Alexander Stocker, Kurt Majcen, Harald Mayer, Anita Brünner, Cindy Wrann, Tatjana Prattes, Gertraud Hausegger-Grill, Markus Stoisser, Johannes Robier:
Lernen und Netzwerken: Ein dualer Ansatz zur selbstbestimmten Nutzung Neuer Medien im Alter. Mensch & Computer Workshopband 2011: 323-329

Johannes Robier.: Mit dem Touch zurück zur Natur. i-com 8(2): 54-57 (2009)

Introduction to the Strategic Values of Usability and User Experience: Knowledge Economy Accelerators(Link)

National Conference on Major Iranian Leading Companies 2015

Introduction to User Research Techniques and Tools for Measuring and Evaluating Usability & UX(Link)

International Conference of Management Tools and Techniques 2015

Assessing and Improving National ICT User Experience Strategy and Maturity: A Comparative Study Between Finland and the I.R. of Iran(Link)

Springer Communications in Computer and Information Science – Volume 435 2014 – HCI International 2014 – Posters’ Extended Abstracts – – International Conference, HCI International 2014, Heraklion, Crete, Greece, June 22-27, 2014. Proceedings, Part II

June 25, 2014

Assessing and Improving National ICT User Experience Strategy and Maturity: A Comparative Study Between Finland and the I.R. of Iran

Measuring and Improving e-Government Service Usability and User Experience in the I.R. of Iran(Link)

Proceedings of the ETSI workshop on the Human side of technology: Human factors in ICT

June 3, 2014

Human-Computer Interaction (HCI) is a discipline concerned with the continuous design, evaluation and implementation of information systems for human use and with the study of major phenomena surrounding them. The main components of HCI are users (with related human factors), information systems (user interfaces) and user tasks to be performed in a given user context for a specific user goal. The…more

Kontakt

15 + 13 =